18.05.2010

Stiftung macht Bürgern Beine

Schwarzwälder Bote vom 18.05.2010


Familienlauf endet »in derMitte« mit historischem Grenzübergang

Die Bürgerstiftung macht den Villingen- Schwenningern Beine. Am Samstag, 5. Juni, findet ein Familienlauf statt unter dem Motto »VS bewegt sich«. Mit dem Ziel, »die Villinger und Schwenninger zusammen zu bringen«, so Sabine Streck, Vorsitzende des Fördervereins Bürgerstiftung. Verbunden wird der Familienlauf, bei dem jeder mitjoggen, -walken und -laufen kann, mit einem Fest auf dem Gelände beim Sonnenblumenfeld des Landschaftsgartenbaubetriebs Wildi. Kaum hatten sich einige Mitglieder des Fördervereins gestern auf dem Areal versammelt, riss die Wolkendecke auf und die Sonne zeigte sich. Ein gutes Omen für das Fest, das mit allerlei Attraktionen verbunden ist. Das Brennpunkttheater hat einen Auftritt zum Ende des Festes gegen 17.30 Uhr geplant, der das Thema Städtezusammenschluss darstellen soll. Für die passende Musik sorgen die Neckar-Diatoniker und die Stadt- und Bürgerwehrmusik, die im wahrsten Sinne des Wortes Marsch-Musik aufspielen wird. Als besonderer Gag wird eine historische Zollstation aufgebaut, ganz so einfach wird es also nicht, an diesem Tag über die jeweilige Stadtgrenze zu gelangen. Die Fördervereinsmitglieder werden sich am ersten Juni-Samstag neue T-Shirts überstreifen, die auf den Veranstalter hinweisen. Mitlaufende und Mifeiernde können sich freilich auch mit Essen und Trinken stärken. Wichtig ist den Veranstaltern, dass der Familienlauf »absolut keine Konkurrenzveranstaltung zu Neckar- Man und Stadtlauf ist«, wie Sabine Streck ausdrücklich betonte. Startpunkt ist um 13 Uhr in Villingen beim neuen Pavillon nahe des Rosengartens auf dem Hubenloch und beim FSV-Stadion in Schwenningen. Wer teilnehmen will, kann sich entweder spontan auf den Weg machen oder Teilnahmekarten in den Redaktionen des Schwarzwälder Boten in Villingen oder Schwenningen und in der Geschäftsstelle der Stiftung, Obere Straße, holen und sich anmelden. Die Startgebühr beträgt einen Euro und fließt in die Kasse der Bürgerstiftung. Eine Lostrommel mit allen Teilnehmerkarten und damit verbunden ein Preisrätsel wird es ebenfalls geben. Läufer, die es nicht mehr zurück zu den Startpunkten schaffen, können bequem Busse in beide Richtungen nutzen, die in der Nähe abfahren.

Zum Artikel: Schwarzwälder Bote vom 18.05.2010


Presse

Aktuelles

  • 11.05.2020
    Kaum jemand kennt Bürgerstiftung
    Rudolf Reim heißt der neue Mann an der Spitze des Fördervereins der Bürgerstiftung...
    mehr »
  • 20.04.2020
    Rudolf Reim will die Bürgerstiftung neu beflügeln
    Seit Mitte Februar hat der Förderverein der Bürgerstiftung Villingen-Schwenningen mit...
    mehr »
  • 11.04.2018
    Rückenwind für die Bürgerstiftung
    Förderverein | Durch Konzerte werden Bedürftige unterstützt / Förderungswürdige...
    mehr »